Fachbereich 10

Institut für Finanz- und Steuerrecht


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Masterstudiengang LL.M. Taxation

Unser Dozententeam besteht aus ausgewiesenen Expertinnen und Experten des deutschen, des europäischen sowie des internationalen Steuer- und Wirtschaftsrechts. Kundige Hochschullehrer und erfahrene Praktiker prägen das Programm. Dabei stellen wir einen repräsentativen Querschnitt aller Berufsfelder, d.h. Rechtsprechung, Beratung, Verwaltung sowie Wissenschaft und Wirtschaft dar. Zum Kreis unserer Dozenten/innen zählen Richter der Finanzgerichte und des Bundesfinanzhofs in München. Bei uns sind Berater aus international aufgestellten Unternehmen neben regional tätigen Kollegen verpflichtet. Auch Mitarbeiter aus der Finanzverwaltung, der Oberfinanzdirektionen und der Ministerialverwaltung sind bei uns tätig. Die Studierenden können so einen umfassenden Überblick über die beruflichen Möglichkeiten gewinnen und die unterschiedliche Arbeitsweise in den verschiedenen Berufsfeldern kennenlernen.

Prof. Dr. jur. Heike Jochum, Mag. rer. publ.

Prof. Dr. jur. Heike Jochum, Mag. rer. publ.

geb. 1968, ist Professorin für Öffentliches Recht und Steuerrecht. Am 1. August 2006 übernahm sie die Leitung des von Herrn Prof. Dr. J. M. Mössner gegründeten Instituts für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Osnabrück. Sie hat an der Universität des Saarlandes und der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer studiert. Im Jahr 2000 wurde sie mit einer Arbeit aus dem Wirtschaftsverfassungsrecht promoviert. Im Sommer 2004 erfolgte die Habilitation. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Deutschen und Europäischen Steuerrecht, im Finanz- und Haushaltsrecht sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht. Im Jahr 2012 wurde auf ihre Initiative die erste Deutsch-Niederländische Forschungsstelle der Universität Osnabrück eingerichtet; diese widmet sich der rechtsvergleichenden Untersuchung der Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte.

Prof. Dr. jur. habil. Steffen Lampert

Prof. Dr. jur. habil. Steffen Lampert

geboren 1979 in Frankfurt am Main. 2000-2004 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes, 2004 erstes jur. Staatsexamen. Referendariat beim Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken, 2009 zweites jur. Staatsexamen. 2009 Promotion an der Universität des Saarlandes zum Thema "Doppelbesteuerungsrecht und Lastengleichheit". 2009-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Wirtschafts-, Finanz- und Steuerrecht (Prof. Dr. Rudolf Wendt) an derselben Universität. 2008-2011 Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes in den Bereichen Öffentliches Recht und Steuerrecht. 2011 Ernennung zum Juniorprofessor für Öffentliches Recht und Internationales Steuerrecht an der Universität Osnabrück. 2015 Habilitation mit einer Arbeit zum Wirtschaftsverfassungs- und -verwaltungsrecht. Seit August 2017 Universitätsprofessor für Öffentliches Recht und Internationales Steuerrecht an der Universität Osnabrück.

Nach oben

Prof. Dr. jur. Alfons Brune

Prof. Dr. jur. Alfons Brune

geb. 1953, nach dem Abitur Ausbildung bei der Finanzverwaltung des Landes Niedersachsen, Abschluss als Diplom-Finanzwirt. Studium der Rechtswissenschaften in Bielefeld und Münster. Nach dem 2. juristischen Staatsexamen zwei Jahre Rechtsanwalt in einer Wirtschaftsprüfer- und Steuerberatersozietät, seit 1984 Richter am Finanzgericht in Münster. 1989 Promotion; ab WS 1991/92 Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück. Seit 2000 Vorsitzender Richter am Finanzgericht Münster (13. Senat). 2001 Honorarprofessur. Gastdozent an der Bundesfinanzakademie, Referent auf Seminaren für Steuerberaterausbildung und -fortbildung. Vorträge und Publikationen im Bereich des Unternehmensteuerrechts.

Prof. Dr. jur. Jutta Förster

Prof. Dr. jur. Jutta Förster

geb. 1957, Richterin am Bundesfinanzhof. Studium der Rechtswissenschaften in Münster. 1981 1. juristisches Staatsexamen. 1984 2. juristisches Staatsexamen. Anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Steuerrecht der Universität Münster. 1988 bis 1990 Referentin für Marktordnungsrecht an der OFD Münster. Von 1990 bis 1995 Referentin für Internationales Steuerrecht und Körperschaftsteuer beim Deutschen Industrie- und Handelstag. 1996 bis 1997 Leiterin der Abteilung Finanzen und Steuern des VDMA. 1998 bis 2001 Leiterin Steuern Ausland der Degussa AG. 2002 bis 2007 Leiterin des Fachbereichs Steuern und Abgaben der Schering AG. Publikationen: Die Verbrauchsteuern - Geschichte, Systematik, finanzverfassungsrechtliche Vorgaben (Diss.); Aufsätze zu verschiedenen steuer- und verfassungsrechtlichen Fragen; Mitherausgeberin einer Sammlung ausländischer Steuerrechte; Wissenschaftliche Schriftleiterin der Zeitschrift "Internationales Steuerrecht".  Seit 2011 Honorarprofessorin an der Juristischen Fakultät der Universität Osnabrück.

Prof. Dr. jur. Alexander Hemmelrath

Prof. Dr. jur. Alexander Hemmelrath

geb. 1953, 1977 Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 1979/80 Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus Vogel, 1981 Promotion zum Dr. jur. am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus Vogel, von 1981-1987 tätig bei Peat Marwick Mitchell & Co, München, 1984 Steuerberaterexamen, 1986 Wirtschaftsprüferexamen, in 1987 Gründungspartner der Sozietät Haarmann Hemmelrath & Partner; seit 2006 Gründungspartner der RSM Hemmelrath Gruppe; 2007 Zusammenschluss von MAZARS und RSM Hemmelrath zu MAZARS Hemmelrath. 2011-2013 im Vorstand der WTS Hemmelrath AG. Von 2013 bis 2016 Partner bei Norton Rose Fulbright. Seit September 2016 selbständiger Berater. Schwerpunkte: Internationales Steuerrecht, Mergers & Acquisitions, Unternehmensreorganisationen, Fondsstrukturierung, Unternehmensnachfolge. Schriftenverzeichnis: "Die Ermittlung des Betriebsstättengewinns im Internationalen Steuerrecht", Diss., Verlag Florenz 1982; Co-Autor: "Vogel/Lehner, DBA", Verlag C.H. Beck, 4. Aufl., München 2003. "Rechtsformularbuch für das Unternehmen", Verlag C. H. Beck, 3. Aufl., München 1995; "EU-Rechtshandbuch für die Wirtschaft", Verlag C.H. Beck, 2. Aufl., München 1996.

Nach oben

Prof. Dr. jur. Jens Schönfeld

Dr. jur. Jens Schönfeld

Jahrgang 1970; akademische Laufbahn: Studium der Wirtschaftswissenschaften (1991-1996, Dipl.-Kfm.), Studium der Rechtswissenschaften (1996-2000, Erste Juristische Staatsprüfung), rechtswissenschaftliche Promotion in Bonn bei Prof. Dr. Wolfgang Schön zu dem Thema: "Hinzurechnungsbesteuerung und Europäisches Gemeinschaftsrecht" (2004), Zweite Juristische Staatsprüfung (2005), Stipendiat des Arbeitskreises Wirtschaft und Recht im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, Europa-Forschungspreis 2001 sowie Albert-Hensel-Preis 2004; berufliche Laufbahn: 1992 bis 2004 Mitglied der Geschäftsführung einer mittelständischen Berliner Unternehmensgruppe, seit 2005 Rechtsanwalt bei Flick Gocke Schaumburg in Bonn; seit 2009 als Partner. Bestellung zum Honorarprofessor am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Osnabrück im Jahr 2017.

Nach oben

Dr. jur. Henrik Ahlers

Dr. jur. Henrik Ahlers

geb. 1967. Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen und München. Nach dem 1. Staatsexamen 1992 Referendariat in Celle, Hannover und London, nach dem 2. Staatsexamen 1996 Zulassung als Rechtsanwalt, ein Jahr später Promotion zum Dr. jur. sowie 2000 Abschluss des Steuerberaterexamens. Von 1996 bis 2000 Rechtsanwalt in der Wirtschaftsprüfungsabteilung der PwC Deutsche Revision AG in Essen. Seit 2000 in der Steuerabteilung der Ernst & Young GmbH in Hannover, dort seit 2006 Partner und Leiter der Abteilung Transaction Tax, seit Juli 2010 Leiter der Steuerabteilung Hannover. Vorträge und Publikationen zum Steuerrecht. Gastdozent zum Thema Konzernsteuerrecht an der Universität Osnabrück.

Dr. jur. Carsten Bödecker

Dr. jur. Carsten Bödecker

geb. 1965 in Stockholm, Schweden; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster und an dem Gonville & Caius College, Cambridge (England), mit Promotion über Rechtsvergleichung. Nach dem 2. juristischen Staatsexamen Zulassung zum Rechtsanwalt und Abschluss des Steuerberaterexamens 1999. Von 1995 bis März 2009 bei Deloitte in der Steuerabteilung; dort ab 2002 Partner, zuletzt Leiter des Bereichs Financial Services Tax am Standort Düsseldorf. Von April 2009 bis Juni 2011 Partner bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Düsseldorf. Seit Juli 2011 Partner von Bödecker Ernst & Partner, einer auf die Steuer- und Rechtsberatung von Banken, Versicherungen, Investmentgesellschaften und vermögenden Privatpersonen spezialisierte Investment Management-Boutique. Vorträge und Publikationen auf dem Gebiet des internationalen Steuerrechts, der Fondsbesteuerung und der Besteuerung von Kapitalanlagen.

Dr. jur. Ulf Braun

Dr. jur. Ulf Braun

geb. 1969, Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen. 1996 bis 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Europäisches Wirtschaftsrecht, Bochum. 1997 bis 1999 Referendar-Ausbildung in Osnabrück, Oldenburg und Dresden, ab 1999 Rechtsanwalt in wirtschaftsrechtlich geprägter Kanzlei in Osnabrück. 2000 Promotion zum Dr. jur., seit 2002 Fachanwalt für Steuerrecht, seit 2006 als Senior Manager bei der PricewaterhouseCoopers AG, seit 2009 Partner der PricewaterhouseCoopers AG, Osnabrück, verantwortlich für den Geschäftsbereich Private Client Solutions, seit Sommersemester 2007 Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück, Vorlesung zum Bewertungs- und Erbschaftsteuerrecht, Vorträge und Publikationen zum Steuer- und Handelsrecht.

Dr. jur. Jörg Grune

Dr. jur. Jörg Grune

Jahrgang 1956, Studium der Rechtswissenschaften in Marburg/Lahn und Göttingen, von 1980 bis 1985 wissenschaftliche Hilfskraft am Inst. für Allgemeine Staatslehre u. Politische Wissenschaften der Universität Göttingen, nach dem 2. jur. Staatsexamen zunächst Tätigkeit im höheren Dienst der Nds. Steuerverwaltung. Seit 1989 Richter und seit 2016 Vorsitzender Richter am Nds. Finanzgericht (11. Senat). Seit 1993 ist Dr. Jörg Grune Mitglied des Präsidiums und seit 1999 Pressesprecher des Finanzgerichts. 2012 wurde er mit einem umsatzsteuerrechtlichen Thema an der Universität Osnabrück promoviert. Dr. Grune hat vielfältig Beiträge im Ertrag- u. Umsatzsteuerrecht publiziert und ist seit vielen Jahren Referent der Seminarreihe "Aktuelles Steuerrecht" sowie Autor und Mitherausgeber der gleichn. Vierteljahresschrift. Außerdem ist er Mitautor am „Handbuch der Erbengemeinschaft“ von Ebeling/Geck, sowie am Umsatzsteuerkommentar Küffner/Stöcker/Zugmaier.

PD Dr. jur. habil. Dietrich Kellersmann

PD Dr. jur. habil. Dietrich Kellersmann

geb. 1963, 1984 bis 1989 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück, 1993 Promotion, 1994 bis 1995 Rechtsanwalt Societäts Treuhand Gruppe, 1995 bis 2001 wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Osnabrück, ab 2001 Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück, 2002/2003 Schindhelm Rechtsanwaltsgesellschaft, seit 1. Dezember 2003 PricewaterhouseCoopers Osnabrück, zahlreiche Veröffentlichungen zum deutschen und internationalen Steuerrecht (insbesondere zum Europäischen Steuerrecht), 2009 Habilitation an der Universität Osnabrück.

Dr. rer. oec. Claus Niemann

Dr. rer. oec. Claus Niemann

Jahrgang 1963, Studium Wirtschaftsingenieurwesen/Betriebswirtschaftslehre in Karlsruhe, Münster, Lüneburg und Washington DC. 1990 Studienabschluss als Diplomkaufmann an der Universität Münster, 1995 erfolgte die Promotion zum Thema „Informationsasymmetrien beim Unternehmensverkauf: Eine gesellschaftsrechtliche und auktionstheoretische Analyse“ (Gabler Verlag, 1996); Bestellung zum Steuerberater 1995; Bestellung zum Wirtschaftsprüfer 1997. 1995/1996 Tätigkeit bei Watkins Meegan Drury & Co. LLC, Certified Public Accountants in Washington D.C, USA, danach Geschäftsführer in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Klein Dr. Mönstermann + Partner GmbH, Osnabrück/Berlin. Beratungsschwerpunkte: Gestaltende Steuerberatung, Unternehmensumstrukturierungen, Mittelstandsberatung.

Reg.-Dir. Michael Rahmlow

Reg.-Dir. Michael Rahmlow

geb. 1974, Regierungsdirektor, stellvertretender Leiter Finanzamtes für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Bielefeld, studierte zunächst Rechtswissenschaften (1995-2000) und anschließend Wirtschaftsstrafrecht (2000/01) an der Universität Osnabrück. Nach dem Referendariat beim OLG Oldenburg erfolgte 2003 der Eintritt in den höheren Dienst der Finanzverwaltung NRW als Sachgebietsleiter in den Finanzämtern Ibbenbüren und Herford. Von 2006 bis 2010 als Referent in der Steuerabteilung der Oberfinanzdirektion Münster zuständig für die Bereiche Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung und Steuerberatungsrecht (bis 2008) sowie Fachgeschäftsprüfung Erhebung und Innenrevision (bis 2010).  Im Anschluss von 2011 bis Anfang 2016 stellvertretender Leiter der Finanzämter Wahrendorf (2011-2013) und Ibbenbüren (2013-2016). Seit 2009 Prüfer in der Steuerberaterprüfung (NRW) mit dem Prüfungsgebiet Steuerliches Verfahrensrecht, Steuerstraf- und Steuerordnungswidrigkeitenrecht sowie Umsatzsteuer.

Dr. jur. Jens Reddig, LL.M. Tax

Dr. jur. Jens Reddig, LL.M. Tax

geb. 1975, zunächst Ausbildung in der Niedersächsischen Finanzverwaltung, Dipl.-Finanzwirt (FH) 1998, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück, 1. Staatsexamen 2002, LL.M. (Taxation) an der Universität Osnabrück 2003, Referendarzeit im Bereich des Oberlandesgerichtsbezirks Oldenburg, 2. Staatsexamen 2005, Promotion zu einem ertragsteuerlichen Thema an der Universität Osnabrück 2006, seit 2006 zunächst Rechtsanwalt in einer namhaften Kölner Steuerkanzlei, seit Ende 2007 Richter am Finanzgericht Münster, Veröffentlichungen im Allgemeinen Steuerrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsteuerrecht.

Dr. jur. Michael Rutemöller, LL.M. Tax

Dr. jur. Michael Rutemöller, LL.M. Tax

geb. 1981, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück (2001-2006); Postgradualer Ergänzungsstudiengang Steuerwissenschaften in Osnabrück 2006/2007; studentischer Mitarbeiter am Institut für Finanz- und Steuerrecht unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner (2003 - März 2007); von April 2007 bis Juni 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am gleichnamigen Institut unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Jochum, Mag. rer. publ. Im Dezember 2010 Promotion zur Frage der umsatz- und grunderwerbsteuerrechtlichen Behandlung von Grundstücksumsätzen im Lichte der Konstruktion des sog. einheitlichen Leistungsgegenstands. Seit September 2013 als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Dr. Steffen & Partner in Münster tätig. Lehrbeauftragter für das Fach Bilanzrecht im Masterstudiengang Steuerwissenschaften seit dem WS 2007/2008.

Dr. jur. Fabian Schmitz-Herscheidt, LL.M. (Edinb.)

Dr. jur. Fabian Schmitz-Herscheidt, LL.M. (Edinb.)

geb. 1977, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster, 1. Staatsexamen 2001, LL.M. an der Universität Edinburgh / Großbritannien 2002, Promotion zu einem körperschaft- und umwandlungssteuerrechtlichen Thema an der Universität Münster 2004, 2. Staatsexamen 2005, danach Rechtsanwalt in einer überregional tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Münster, seit 2009 Richter am Finanzgericht Münster, dort Mitglied eines u.a. für Einkommensteuer- und Körperschaftsteuerrecht zuständigen Senats; Veröffentlichungen im Bereich des Unternehmenssteuerrechts und des Allgemeinen Steuerrechts.